Sango Calcium - Ein Geschenk der Natur - Sango Calcium Schweiz / Original Sango Meereskorallen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sango Calcium - Ein Geschenk der Natur

1. Wird Raubbau an lebenden Korallen durchgeführt?

Seit nunmehr über zwei Jahrzehnten kontrolliert die japanische Regierung den Abbau des Sango-Meeres-Korallen-Sandes, der sich am Fusse der Korallenbänke rund um die Insel Okinawa ablagert. Dieser Abbau wird unter Aufsicht der Umweltschutzbehörde so durchgeführt, dass keine lebenden Korallen beeinträchtigt werden. Tatsächlich ist die Freilegung der von den Meereskorallen abgebröckelten-Fossilienteilchen von Nutzen für die lebenden Korallen.

2. Wie finde ich heraus, ob ich Mineralstoffmangel/Übersäuerung habe?


Gemäss Buch „Sango-Meereskorallen, der Schlüssel für eine ausgeglichene Säure-Basen-Bilanz, von R.Danne" ist der Speichel-pH-Test die aussagekräftigste Messlatte für die Einteilung des Schweregrades von Calcium- und Mineralstoff-Mängeln. (Urin-pH-Test ist eine völlig irrelevante Messmethode für unsere Fragestellung).

pH 6,0 oder niedriger: weist auf einen möglicherweise ernste Mineralstoffmangel hin (3x3Messlöffel)
pH 6,1 – 6,3 :  es existiert ein deutlicher Mineralstoffmangel (3x3 Messlöffel)
pH 6,4 – 6,6:   es existiert ein mittelgradiger Mineralstoffmangel (3x3 Messlöffel)
pH 6,7 – 7,0:   leichter Mineralstoffmangel (3x3 Messlöffel)
pH 7,0 – 7,2:   Mineralstoffdepots sind fast ausgeglichen  (3x2 Messlöffel)
pH 7,2 – 7,5    Sehr gutes Zeichen. Die Mineralstoffbalance ist augeglichen und es sind
                        Mineralstoffreserven vorhanden im Körper. (Erhaltungsdosis: 3x1 Messlöffel)

In jeder Dose befindet sich ein Messlöffel.
Zur Durchführung des Speicheltests wird Indikatorpapier benutzt (empfehlenswert: Uralyt-U von der Firma Hoyer-Madaus).
Der Speichel-pH-Test ist nur aussagekräftig, wenn man 2 Std. vorher nichts gegessen und getrunken hat. (Ausser Wasser).
Eine Überdosierung ist nicht möglich, da ein „Zuviel" automatisch vom Körper ausgeschieden würde, da die ionisierten Mineralien sich nicht im Körper ablagern.

3. Meereskoralle/Landkoralle – der Unterschied?

Extrem wichtig ist, dass die Sango-Meeres-Korallen aus dem Meer geerntet werden und nicht vom Land, da die Landkorallen durch Luftverschmutzung Umweltgifte anreichern und nur einen geringen Magnesiumsanteil enthalten. Damit fehlt das wichtige Calcium-Magnesium-Verhältnis 2:1.

4. Wie weit komme ich zeitlich mit einer Dose Sango Calcium?

Eine Dose Sango Calcium reicht bei 3x3 gestrichene Messlöffel ca. 14 Tage.

5. Kann Sango Calcium auch an Kinder und Tiere abgegeben werden?

Ja, es ist ein natürliches Produkt, sehr leicht verdaulich. Die Dosierung ist niedriger als bei Erwachsenen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü